Der Laudate-Chor

Der Laudate-Chor wurde 1993 gegründet. Das Aufführen von Chorwerken von unvergänglichem geistlichem und kulturellem Wert ist das gemeinsame Anliegen der Sängerinnen und Sänger. Die Begegnung mit eindrücklich vertonten Texten des Alten und Neuen Testaments, mit liturgischen sowie anderen Texten laden das Publikum ein, sich geistig und emotional mit bedeutenden Kunstwerken und Inhalten der christlich- abendländischen Kultur auseinanderzusetzen.

Seit Januar 1994 führt der Laudate- Chor ein bis zwei Werke namhafter Komponisten auf. Darunter gehören Mendelssohns «Elias» und «Paulus», Beethovens «C-Dur-Messe», Haydns «Schöpfung», Dvoraks «Stabat Mater» und und Bachs «Messe in h-Moll».

Nebst diesen grossen und bekannten Werken führte der Laudate-Chor auch A-cappella-Konzerte mit Liedern und Motetten auf und setzte sich begeistert mit Werken zeitgenössischer Komponisten auseinander, wie «Requiem» von Karl Jenkins und «Magnificat» von John Rutter.

Im November 2009 verabschiedete sich der langjährige Dirigent Jürg Jakob mit einer berührenden Aufführung von Bachs Weihnachtsoratorium.

Seit 2010 führt der Dirigent Patrick Secchiari den Chor musikalisch. Die erste Aufführung unter seiner Leitung, die «As-Dur-Messe» von Franz Schubert, begeisterte das Publikum. Die ausgesprochen positiven Rückmeldungen motivierten das Team zu neuen Herausforderungen, wie beispielsweise das im November 2011 aufgeführte Oratorium «Israel in Egypt» von Georg Friedrich Händel.

Copyright © 2010 by Laudate-Chor Thun
Last modified 25.04.2012