eBund

© Bund; 1999-03-02; Seite 6; Nummer 50

Feuilleton

Sprüche, Lieder, Motetten

Musik / Laudate-Chor Thun auf Konzerttournee

ume. Der Laudate Chor aus Thun präsentierte sich nach einem Auftritt in der Kirche Herzogenbuchsee mit einem reichhaltigen, vierzehn Lieder und Motetten in vier Teilen umfassenden Programm in der Französischen Kirche Bern. Zur Steigerung des besinnlichen Charakters trug die Oboistin Evelyne Voumard mit drei sehr schön gespielten Einlagen bei.

Jürg Jakob dirigierte schlicht und präzis in der Gestik, wobei er grossen Wert auf deutliche Artikulation und sehr klare Diktion legte. Der Laudate Chor, dem überraschend viele jüngere Leute angehören, überzeugte mit einer konstanten ausdrucksstarken Leistung. Einzig die Tenöre fielen ab und zu mit allzu starkem und daher gepresst wirkendem Einsatz auf.

Die Werke aus Romantik (Mendelssohn, Brahms) und Spätromantik (Rheinberger) erhielten Glanz. Bachs Motette «Ich lasse dich nicht», Gottfried August Homilius' Motette «Ich will den Herrn loben» und die Paul-Gerhardt-Vertonung «Befiehl du deine Wege» überzeugten in ihrer Schlichtheit.

Ernst Nievergelts Motette für vierstimmigen Chor «Der Herr ist mein Hirte» führte behutsam in die neue Zeit, und der anwesende Komponist durfte herzlichen Dank für das eingängige und leicht fassliche Werk entgegennehmen. Auch Willy Fotschs «Wenn der Herr die Gefangenen Zions erlösen wird» nahm ein mit einer moderat modernen Tonsprache und subtilen Stimmungen.

Es war im Ganzen eine ausgewogene, sorgfältig zusammengestellte, beachtlich sensible und sprachlich hervorragende Chorpräsentation, ein Anlass, der sichtlich bewegte und erfüllte.

Wiederholungen

des Chorkonzerts am kommenden Samstag, dem 6.März, 20 Uhr, in der Kirche Saanen und am Sonntag, dem 7.März, 17 Uhr in der Stadtkirche Thun.